· 

Das große AHA einer Klienten mit 'TheWork'

Bildquelle: privat
Bildquelle: privat

„Kann ‚TheWork’ auch bei ‚gesundheitlichen’ und ‚energetischen’ Themen eingesetzt werden?“

 

Eine interessante Frage die aufkam,

NACH einer erfolgten ‚TheWork’-Session!

 

Alles, was sich auf der grobstoffliche Ebene (auf der Ebene des Körpers oder als Emotionen) niederschlägt, ist ein Ausdruck des momentanen menschlichen Geistes, mit all seinen Überzeugung und Prägungen.


Sehr viel dabei wird vom Verstand gesteuert – mehr noch vom Unterbewusstsein -, welcher verhindert, dass das Wahre, das wir sind – also das Wesen, das inkarniert ist – ungefärbt, rein und authentisch sich durch uns hindurch ausdrücken kann.

Scheinbar ist das der Sinn des Mensch-seins.....?

 

In der Bewusstwerdung spricht man davon, dass der Mensch sich im Laufe des Lebens durch verschieden Kapitel hindurch bewegt und sich immer klarer darüber wird, was er eigentlich NICHT ist und so mehr und mehr zum Wahren Wesenskern durch dringt.

Irgendwann stellt er sogar fest, dass es nichts zu tun gibt. Dass es rein darum geht, den Augenblick des Lebens voll und ganz zu genießen! Es ist alles da!

 

Der Weg ist die Transzendenz, Akzeptanz, oder wie Byron Katie sagt: „Lieben was ist“

 

Die Frage der Klientin war nun:„Kann man mit ‚TheWork’ auch bei ‚gesundheitlichen’ Themen an sich arbeiten?“

 

Natürlich!  ‚TheWork’ ist eine Herangehensweise über 4 schlichten Fragen:

  1. Ist das wahr ? (Deine Überzeugung, welche den emotionalen oder auch körperlichen Schmerz in Bezug zu einer Situation verursacht)
  2. Kannst Du mit absoluter Sicherheit wissen, dass das wahr ist?
  3. Was fühlst Du, wenn Du diese Überzeugung glaubst (auch unbewusst glaubst...)?
  4. Wer wärst Du ohne diese Überzeugung/diesen Gedanken?

 

Diese Fragen helfen, um über die mentale Ebene zu erkennen, WAS sich über die Gedanken auf der körperlichen Ebene niedergeschlagen hat, um es dann transzendieren zu können.

 

Es gibt verschiedene Zugänge, um mit ‚TheWork’ zu arbeiten:

  1. mit einer mentalen Überzeugung in Kontakt zu treten und sie zu hinterfragen
  2. mit einem körperlichen Phänomen/Symptom in Kontakt zu treten und es zu hinterfragen
  3. auch  mit ‚energetischen’ Phänomenen in Kontakt zu treten, die auftauchen können. Wenn jemand z. B. sehr sensitiv ist, Energiefelder und Wesenheiten wahrnimmt, die als störend empfunden werden, können diese ebenfalls hinterfragt werden. Denn auch in der ‚energetischen’ Wahrnehmung können Energie-Muster entstehen, von denen die betroffene Person überzeugt ist, dass sie Leid verursachen. Sich zu fragen,: „Ist das wahr? Hält mein Energiekörper-Bewusstsein an einer ‚feinstofflichen’ Überzeugung/Gewohnheit fest?"

Dies hilft, um hier auf der ‚feinstofflichen’ Ebene freier in der Wahrnehmung und im Austausch mit Energiefeldern zu SEIN.

 

Das körperliche Thema meiner Klientin:

Die Klientin schilderte ein Phänomen ihrer physischen Augen, besonders des rechten Auges, welches in den letzten Wochen eine rasche und vor allem starke Verschlechterung erfahren hätte.

 

Innerhalb kurzer Zeit ist (mit Brille) wieder eine 100%-ige Sehfähigkeit da, welche zuvor nur bei 30% lag.  Sogar der Optiker staunte, denn so etwas hätte er noch nicht erlebt.

 

Die Klientin, welche sich selbst intensiv mit Energiearbeit beschäftigt, steht dieser Veränderung lächelnd und gefasst gegenüber. 😉

 

Beim Reflektieren beschreibt sie, dass für sie ganz klar das rechte Auge mit ihrem ‚Auftreten im AUSSEN’ (die berufliche Situation usw.) zusammenhängt.

 

Sie schilderte ihr Gefühl: „Ich konnte noch vor 2 Monaten in Bezug zu meiner beruflichen Weiterentwicklung ‚nichts sehen’. Ich hatte einfach KEINE Vorstellung davon...“

 

Hier ein kleiner Anreiz von meiner Seite: 

Mit der Kraft des Fokus kommt auch die Kraft des 3. Auges mit ins Spiel. Das 3. Auge wird von Naturwissenschaftlern, die sich mit Spiritualität beschäftigen, auch als die Verbindung zur Zirbeldrüse beschrieben (Die Zirbeldrüse ist unter anderem für unser Glücksempfinden und die Ausschüttung des Serotonins, die innere Uhr zuständig, fördert die Intuition und die spirituelle Gesundheit). Hier  mehr darüber lesen: Zentrum-der-Gesundheit

 

So geht es hier um die Fähigkeit, Visionen haben zu können. Sich Situationen vorstellen zu können, die auf der linearen Bewusstseinsebene noch nicht stattgefunden haben, sprich in der Zukunft liegen.

Wenn ich die Idee habe, mit einem lieben Menschen ein Abenteuer zu gestalten, oder etwas kreatives zu erschaffen, dann ist da erst mal nur die Idee, die Vision.

Es ist die natürlich Lust des Menschen, etwas erleben bzw. gestalten zu wollen.

 

Dazu hilft die Kraft des 3. Auges, sich das ‚bildlich’ vorzustellen und es ist ja von den Beschreibungen der Quanten-Physik bekannt, dass Energie der Aufmerksamkeit folgt.

Die Kraft des Geistes überträgt sich unweigerlich über das Gehirn auf die Kraft der physischen Augen (natürlich noch viel mehr...). Die Vision wird quasi schon gesehen und drängt den Menschen dann, sich dort hin zu bewegen. Die Manifestation der Idee auf der grobstofflichen Ebene findet statt.

 

Die Klientin hatte während der geführten ‚TheWork’-Session wirklich das körperliche Gefühl: „Wow, da vor mir ist ganz viel Energie und Kraft für mein ‚GO FOR IT’!“ (Es wird also der freudige Drang gespürt, vorwärts zu gehen und in die Umsetzung zu kommen).

 

In der Energiearbeit spricht man von der energetischen Zukunft, welche im zeitlosen holographischen Raum ja bereits da ist. Daher kann die Zukunft auch ‚gespürt’ werden, wenn diejenige Person ‚auf der Spur’ ist.

Hier gibt es oft die Aussagen: „Ich spüre, dass ich auf dem rechten Weg bin.“

 

Es gibt so viele Auswahl-Möglichkeiten, auf der ‚linearen’ Ebene, in einem ‚holographischen’, ganzheitlichen und jeden Augenblick gegenwärtigen Seins-Zustand, MitschöpferIn des Lebens zu sein!

Und dazu hilft das Bewusstsein, bzw. sich bewusst werden über die Gewohnheiten, Überzeugungen und Muster.

Denn durch BewusstSEIN können die Überzeugungen (diejenigen, die ‚bremsen’) transzendiert und verwandelt werden.

 

Filmtipp: „What the bleep do we know?“ – „Was wissen wir schon...?“

 

Natürlich holt sich die Körper-Geist-Seele auch ihre Auszeiten, in denen der Mensch sich oft orientierungslos fühlt, oder eben KEINE Ideen oder Visionen für das Leben hat. Das Gefühl, des neben-sich-stehens... Und der Verstand kann dann nicht verstehen, worum´s geht, oder warum scheinbar im Leben grad nichts funktioniert... Das kenne ich persönlich genauso! 🤔

 

Oft drückt sich das in der jahrtausende alten Frage aus: „Was ist der Sinn des Lebens?“ „Was ist der Sinn MEINES Lebens?“

 

Und daher hilft es oft, sich einfach begleiten zu lassen, auch und gerade WEIL man grad nicht weiß, was Thema ist.

Dann ist es das Thema: „Ich steh grad neben mir und weiß grad nicht wo’s hin geht...“ 😶

 

Auf jeden Fall bleiben wir (meine Klientin und ich) dran. 😊

 

Wie hilfreich ‚TheWork’ oder ein ‚Holistisches Bewusstsein Gespräch’ für Dich sein kann, erfährst Du hier:

 

„HIER um ein 'kostenfreies' Info-Gespräch anfragen.“

 

Oder Du begibst Dich im Vorfeld zu uns in die Private Community.

 

Demnächst werde ich dort ‚kostenfrei’ die ersten Schritte erklären, wie mit ‚TheWork’ gearbeitet wird.

 

Ich freu mich auf Dich, wenn Du mit dabei sein magst! 

 

Alles Liebe, HeideMarie 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0